Das Resort (UA)


Singspiel von Jürg Halter und Elia Rediger



Premiere am 4. April 2019 am Konzert Theater Bern


weitere Vorstellungen: 11.4., 23.4., 10.5., 24.5., 31.5., 6.6., 7.6., 16.6.2019



Libretto: Jürg Halter
Musik: Elia Rediger
Musikalische Leitung: Ken Mallor
Regie: Antje Schupp
Bühne: Christoph Rufer
Kostüm: Diana Ammann
Dramaturgie: Fadrina Arpagaus
Video: Jonas Mettler, Michael Ryffel



@Annette Boutellier




Nach einem gewaltigen Bergsturz in den Schweizer Alpen bleibt ein Luxusresort mit integrierter Entzugsklinik von der Welt abgeschnitten. Die sich zufällig im Hotel «Fortschritt» aufhaltenden Gäste, das Personal und das Salonorchester bilden eine Notgemeinschaft. «Hilfe würde ja bald vor Ort sein, man lebe hier schliesslich in der ersten Welt». Aber auch nach drei Tagen gibt es kein Lebenszeichen von aussen. Die Gemeinschaft versucht, den Schein der Normalität zu wahren. Doch bald beginnen die gegenseitigen Vorwürfe, es bilden sich Lager und neue Paare. Kommen sie heil, gar geheilt, wieder aus dem «Fortschritt» heraus? Wer ist der geheimnisvolle Retter, von dem die Rede ist? Was kommt danach?


In ihrer ersten grossen Zusammenarbeit für die Bühne stellen der Berner Schriftsteller Jürg Halter und der Musiker Elia Rediger kleine und grosse Fragen zu Identität und Heimat und lassen ihre Protagonisten mit ein wenig Tragik, viel Dringlichkeit und einigem Humor singend darüber erzählen.



PINK MON€Y


by & with: Annalyzer, Djana Covic, Nico de Rooij, Kieron Jina, Mbali Mdluli, Antje Schupp



PINK MON€Y is an international collaboration of artists Annalyzer, Djana Covic, Nico de Rooij, Kieron Jina, Mbali Mdluli and Antje Schupp (RSA, NL, CH). "pink money" describes the purchasing power of the LGBTI+ community, especially one that relates to tourism. Who spends this money and who gets it - at what cost? will be content of PINK MON€Y.



Check out >>> www.pinkmoney.club




Antje Schupp, Mbali Mdluli, Nico de Rooij, Djana Covic, Annalyzer, Kieron Jina (©Impulse Festival)


a born2perform production in coproduction with Kaserne Basel, PATHOS Munich and Netzwerk Freier Theater
in collaboration with University of Johannesburg Arts & Culture, City of Johannesburg, Soweto Dance Project and Studio SIDF.


with the generous support of Fachausschuss Tanz&Theater BS/BL, SüdKulturFonds, Fondation Nestlé pour l'Art and Jacqueline Spengler Stiftung.




PINK MON€Y Trailer from Antje Schupp on Vimeo.